Wie jedes Jahr öffneten wir Ende Dezember 2016 die Pforten für Grundschüler der vierten Klassen der umliegenden Grundschulen. Die Viertklässler der Grundschulen Sippersfeld, Münchweiler und Winnweiler kamen geschlossen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern. Weitere Schüler aus anderen Grundschulen schlossen sich an.

Nina Gieser, Konrektorin der ASRplus, Ganztagsschulkoordinatorin und selbst Klassenleiterin einer fünften Ganztagsklasse begrüßte die jungen Gäste in der freundlichen Schulmensa. Hier wurden die aufgeregten Vierklässlerinnen und Viertklässler in vier Teams eingeteilt, sodass in kleinen Gruppen die Schule entdeckt werden konnte. 

Für zwei Gruppen ging es zuerst in die Turnhalle zu einem „Piratenschiff“. Schülerinnen und Schüler der Albert-Schweitzer-Realschule plus hatten für die Gäste mit Geräten einen Erlebnisparcours aufgebaut.

Die anderen Grundschüler unternahmen unterdessen eine musikalische Traumreise mit Lehrerin Kirstin Puhlmann oder erkundeten die Computer in einem von drei gut ausgestatteten PC-Sälen. Hier half Lehrer Joachim Junker bei den ersten Erfahrungen als Softwareentwickler.

 

Nach einer interessanten und anstrengenden ersten Runde wartete ein gesundes Frühstück auf die Besucherinnen und Besucher. Dies wurde von Schülerinnen und Schülern des Wahlpflichtfaches „Haushalt und Soziales“ und Lehrerin Doris Damnitz vorbereitet und bestand aus belegten Brötchen, Rohkost, Müsli und Obst.
Nach dieser Stärkung wechselten die Gruppen und die Musik-
und PC-Saal Besucher konnten sich jetzt in der Sporthalle austoben.

Am zweiten Tag wurde das Angebot noch um Experimente im Biologiesaal erweitert. Hier gab es Fühlkästen und ein Geräuschememory rund um unsere Sinne bei Irina Gradney, Tatjana Gebhart und Katharina Moiseev zu erkunden.Die Gäste waren beeindruckt von unserer schönen Schule und bedankten sich von herzen für die Gastfreundschaft. Auch wir haben uns sehr gefreut und wünschen den Grundschülern alles Gute, unabhängig davon welche Schule sie nach den Sommerferien besuchen werden.