Das Kommmunikationstraining macht uns Spaß!

Die Albert-Schweitzer-Realschule plus Winnweiler arbeitet seit Jahren erfolgreich mit der sogenannten Klippert-Methode.

Um diese Arbeitsweise mit den Schülerinnen und Schülern einzuüben, finden mehrmals im Schuljahr Klippert-Trainings statt. Nachdem im ersten Halbjahr das Methodentraining im Fokus stand, wurde nun das Kommunikationstraining durchgeführt. An zwei Vormittagen führten die Lehrerinnen und Lehrer in allen Klassen sogenannte Lernspiralen durch, die die Kommunikationskompetenz der Kinder und Jugendlichen steigern soll.

 

Miteinander statt gegeneinander.

Die Arbeitsweisen werden intensiv geübt, sodass sie später auch im regulären Fachunterricht eingesetzt werden können.
Je nach Klassenstufe unterscheiden sich die Lernspiralen durch Schwierigkeitsgrad und Komplexität. Die durchgeführten Lernspiralen befähigen die Schüler zukünftig, die erworbenen Techniken selbstständig im Unterricht anwenden zu können.

Die Albert-Schweitzer-Realschule plus hat mit dieser Arbeitsweise sehr gute Erfahrungen gemacht und die Kinder und Jugendlichen gehen routiniert mit der Klippert-Methode um.

Kommunikationstraining an unseren Klippert-Tagen