Juniorwahl 2017

Am 24. September fand die Bundestagswahl statt. Der Bereich „Wahlen und Wahlsystem“ sind in der  Unterrichtseinheit „Die politische Ordnung der Bundesrepublik“ verbindliche Lerninhalte.
Auch werden unsere Schülerinnen und Schüler der neunten und zehnten Klassen bei der nächsten Bundestagswahl zum ersten Mal ganz offiziell mit abstimmen dürfen. Grund genug für die Schülerinnen und Schüler ihre Stimmen bei der Juniorwahl 2017 abzugeben.
Was sind „Erst- und Zweitstimme“, worin unterscheiden sich „Mehrheits- und Verhältniswahl“, wozu braucht es „Wahlkreise“, was sind „Überhangmandate“, was sind „Wahlgrundsätze“? Warum sollten wir nicht auf unser Wahlrecht verzichten?
Neben der theoretischen Auseinandersetzung mit diesen zum Teil schwierigen Fragestellungen hat sich unsere Schule entschlossen, den Schülerinnen und Schülern unser Wahlsystem ganz praktisch näher zu bringen und ihnen somit greifbarer zu machen.

Die „Juniorwahl“, die parallel zur Bundestagswahl stattfand, ist ein bundesweites, handlungsorientiertes Konzept, das Unterricht und Praxis zum Thema Wahlen verbindet.
So wurde unter allen teilnehmenden Schülern der ASRplus ein offizieller Wahlvorstand gebildet. Dieser hatte z.B. die Aufgaben, ein gültiges Wählerverzeichnis anzulegen oder Wahlbenachrichtigungen zu beschriften und im Wahllokal auf die korrekte Durchführung zu achten.
Am Tag der „Juniorwahl“ bekamen alle Wählerinnen und Wähler Stimmzettel, die in Aufbau und Inhalt dem Original entsprachen. Auch durften je eine Erst- sowie Zweitstimme abgegeben werden, natürlich in einer Wahlkabine unter Einhaltung der Wahlgrundsätze. Das war für die Wähler ein besonders erhabenes Gefühl, wie sie hinterher schilderten.
Die betreuende Lehrerin Rita Bührmann-Dreste, Lehramtsanwärterin Zehra Aktas und Rektor Torsten Edinger sehen deutlich die Vorteile des Projekts „Juniorwahl“. Durch deren aktive Einbindung sollen die Jugendlichen das politische System unserer Demokratie am Beispiel Wahlen hautnah erleben.
Nach der Auszählung der abgegebenen Stimmen wurde das offizielle Ergebnis an die bundesweiten Organisatoren der Juniorwahl weitergeleitet.
Da die Juniorwahl an vielen Schulen stattfand, wurden alle Ergebnisse gesammelt und am Wahlabend der Bundestagswahl in den gängigen Medien veröffentlicht. Den Ausgang der Juniorwahl und der Bundestagswahl verfolgten die Neun- und Zehntklässler deshalb doppelt interessiert.
Auch für die Politik dürfte das Ergebnis der Juniorwahl interessant sein, da es die derzeitige politische Meinung der kommenden Wähler abbildet.

Juniorwahl der Neunt- und Zehntklässler