„Als Schule sind wir nicht nur Bildungsreinrichtung, sondern wir vermitteln Verantwortung für das eigene und das Leben Anderer und sorgen somit für ein gutes soziales Miteinander“, so Rektor Torsten Edinger.

Aus diesem Grund veranstaltete unsere Schule plus  zum Auftakt ihrer Gesundheitstage unseren ersten Spenden-/Charitylauf unter dem Motto: „Fit ein Muss an der ASRplus!“. Alle am Schulleben Beteiligte waren hellauf begeistert. Neben der Verbesserung der eigenen Fitness sollten auf diesem Weg Spendengelder gesammelt werden. Der Erlös, so bestimmte die Gesamtkonferenz, bestehend aus Schüler, Eltern und Lehrer, sollte zur Hälfte zur Verschönerung des Schulhofes verwendet werden, die andere Hälfte für einen karitativen Zweck innerhalb des Donnersbergkreises.
So suchten unsere Schüler im Vorfeld Sponsoren, die bereit waren, sie mit einem festen Geldbetrag pro gelaufener Sportplatzrunde bzw. gelaufenem Kilometer zu unterstützen. Eltern, Lehrer und viele Privat- und Geschäftsleute aus dem Donnersbergkreis traten als Sponsoren auf.
Am Tag des Charitylaufs, am 15. Juni 2015, herrschte in unserem schuleigenen Stadion ständig Bewegung. Klassenweise wurden unsere Schüler in Marsch gesetzt. Das Lauftempo stand jedem frei. Es konnte gerannt, gelaufen, gewalkt oder auch gemütlich marschiert werden. Wichtig war, dass jeder mitmachte –
ein echtes Gemeinschaftsprojekt eben.
Damit die Läufer auch die entsprechende Energiezufuhr bekamen, hatte der Edeka-Aktiv Markt in Winnweiler zahlreiche Bananen kostenlos zur Verfügung gestellt, der Förderverein stiftete leckere Müsliriegel und der Schulelternbeirat schenkte kostenlos Mineralwasser gegen den Durst aus.
Am Ende des Tages stand fest: Die Albert-Schweitzer-Realschule plus lief an diesem Tag insgesamt  unglaubliche 1203,41 Kilometer. Dabei umrundeten  die Schüler und Lehrer den schuleigenen Sportplatz insgesamt 4012 Mal.

Auch die Spendenseite kann sich sehen lassen.
Die Schüler erliefen eine Hammersumme von insgesamt  4.014,38 Euro!
Die Schulgemeinschaft hatte sich gewünscht, dass die Hälfte der Einnahmen für die Verschönerung des Schulhofes verwendet wird. Die anderen 2207,18 Euro möchte die Schule für unschuldig in Not geratene Menschen im Donnersbergkreis spenden. Als Spendenempfänger hat sich die Schule die Donnersberger Initiative für Menschen in Not e.V. ausgesucht. Informationen über die Spendenübergabe finden Sie in einem weiteren Artikel!

Sollten Sponsoren einen Spendennachweis (z.B. für die Steuerunterlagen) benötigen,
so kann der Förderverein der Schule entsprechende Quittungen ausstellen.
In diesem Fall wenden Sie sich bitte an uns.


Charitylauf 2015 – Schüler und Lehrer erlaufen Hammersumme von 4014,38€ !